Test: Danamics LMX Superleggera

Viele aktuelle High-End-Kühler können sich in Sachen Kühlleistung kaum noch voneinander absetzen. Die aktuellen Technologien stoßen einfach immer weiter an ihre Grenzen und so reduziert sich die Entwicklung neuer Kühlerboliden meist auf die Optimierung von Luftströmen, dem Einsatz von mehr Heatpipes sowie der Vergrößerung der Oberfläche. Dass man auch hier irgendwann zwangsweise ans Ende des Möglichen stößt, das wird in letzter Zeit leider immer deutlicher. Der junge Hersteller Danamics hat jedoch seine Bestimmung darin gefunden, neuartige Kühlungstechnologien zu erforschen und zu perfektionieren.


Bereits vor einiger Zeit konnte man einen ersten Kühler-Prototypen auf Basis eines Kühlkreislaufs mit flüssigem Metall vorstellen - mit dem LMX Superleggera erreicht man nun auch den Endkundenmarkt. Der Danamics LMX Superleggera soll hierbei durch die neue Technologie besonders hohe Kühlleistung garantieren und einen Fingerzeig in Richtung Zukunft darstellen.

Ob der knapp 100 Euro teure Prozessorkühler sein Geld wirklich wert ist und ob er nicht nur in Sachen Kühlleistung überzeugen kann, sondern auch das Gesamtpaket zu gefallen weiß, das wollen wir in diesem Test nun herausfinden.

Hersteller Name Preis
Danamics LMX Superleggera -


Inhaltsverzeichnis

  1. Danamics LMX Superleggera
  2. Danamics LMX Superleggera im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Serienlüfter im Überblick
  5. Ergebnisse mit Serienlüfter
  6. Ergebnisse mit einem Referenzlüfter
  7. Ergebnisse mit zwei Referenzlüftern
  8. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen