Videotest: Zotac GTX 980 AMP! Extreme Edition im Videotest

Ein jeder Grafikkarten-Hersteller hat neben gemäßigten Varianten eines bestimmten Chips zumeist auch ein bis an die Leistungsgrenzen getriebenen Pendant in der hauseigenen Produktreihe. Genauso verhält es sich mit der Geforce GTX 980 AMP! Extreme Edition von Zotac. Dieses Modell soll mit einem Boost Takt von 1393 Megahertz punkten. Ob uns die Grafikkarte überzeugen konnte, seht ihr in unserem Video.


Die Eckdaten der Geforce GTX 980 sehen bereits von Haus aus beeindruckend aus. Für die Grafikkarte sprechen der vier Gigabyte große VRAM und die bereits beachtliche Leistung. Für Zotac ist das jedoch nicht genug, weshalb man die GTX 980 AMP! Extreme Edition anbietet. Diese taktet mit einem Standardtakt von 1291 Megahertz, die bei Bedarf, und sofern das Leistungslimit es zulässt, auf garantierte 1393 Megahertz per Boost angehoben werden können. Um solche Taktraten zu erreichen, hat Zotac das Kühldesign kräftig umgearbeitet. Verbaut wird ein 2,5-Slot-Kühler der auf fünf Heatpipes sowie drei Lüfter vertrauen kann. So soll auch unter Last ein leises Arbeiten möglich sein. Zugleich wird für Übertaktungsversuche ein Spielraum geschaffen. Speziell für Übertakter findet ein sogenannter OC-Plus-Chip auf dem knapp 30 Zentimeter langem PCB Platz. Dieser kann per USB-Kabel mit dem Mainboard verbunden werden und ermöglicht so einen Zugriff auf spezielle Features in der hauseigenen Software mit dem Namen Firestorm. Ob die Grafikkarte unsere Wünsche erfüllen konnte, seht ihr im folgenden Video, das auch noch einmal die Karte im Detail zeigt:

Abschließend lässt sich sagen, dass Zotac mit der GTX 980 AMP Extreme Edition eine äußerst leistungsfähige Grafikkarte geschaffen hat. Dank eines ausgeklügelten Kühlsystems bleibt der Grafik-Beschleuniger nicht nur leise, sondern auch äußerst taktfreudig. Die versprochenen 1393 Megahertz Boost-Takt konnte unser Modell mit Leichtigkeit überbieten. Selbst in weniger gut belüfteten Systemen sollte also ein gewisser Sicherheitspuffer vorhanden sein. Auch in den Spielen waren die Leistungsreserven gerne gesehen. Die Werte von Far Cry 4 haben es leider nicht in das Video geschafft, dennoch möchten wir euch die Werte nicht vorenthalten. So flimmerte das Spiel bei maximalen Details bei einer Auflösung von 1080p und 4-Fach-TXAA mit durchschnittlich 52 Bildern pro Sekunde. In besonders aufwändigen Szenen fiel der Wert auf minimal 35 Frames pro Sekunde, maximal waren während der Testszene 65 FPS möglich.

Die mitgelieferte Software bietet zusätzlich viele Optionen an, um die GPU-Leistung noch einmal zu steigern. Leider bietet die AMP Extreme Edition nicht die Möglichkeit im Idle die Lüfter vollständig auszuschalten, um den Lärmpegel noch einmal zu mildern. Außerdem ist bei hohen FPS-Zahlen ein Spulenfiepen wahrnehmbar, das besonders in Ladesequenzen auffällig wird. Im Vergleich zu den Referenz-Modellen der GTX 980 schlägt sie sich dennoch deutlich besser und daher verleihen wir der Zotac Geforce GTX 980 AMP! Extreme Edition einen Empfehlungs-Award:

Für die Zotac Geforce GTX 980 AMP! Extreme Edition werden knapp 620 Euro fällig (Stand 12/2014). Auch auf Amazon ist die Grafikkarte von Zotac zu finden.

 

Kommentare

Ohne Frage, das ist schon ne feine Karte. Aber der Kurs^^ .
Naja, wird genug geben die sich sowas kaufen.

geschrieben am 10.12.2014 um 05:36 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen