Test: Powercolor Radeon R9 290X OC Grafikkarte im Test

Die Radeon R9 290X bildet derzeit die Spitze in AMDs Grafikkarten-Portfolio, ist bisher jedoch lediglich als Referenz-Version erhältlich. Daher verzichten die Board-Partner in der Regel auf werkseitiges Overclocking. Powercolor hingegen spendiert der hauseigenen Version der R9 290X eine geringfügige Übertaktung von 30 Megahertz, um so vor der Konkurrenz zu liegen. Welche Leistung und Features das neue Flaggschiff der Radeon-Riege mit sich bringt, erläutern wir anhand des Powercolor-Modells in diesem Test.


Die Radeon R9 290X wurde am 24. Oktober offiziell vorgestellt und bildet seit diesem Zeitpunkt die absolute Speerspitze im VGA-Segment von AMD. Die Grafikkartenschmiede entwickelte das Top-Modell, um die Geforce GTX 780 von Nvidia in die Schranken zu weisen. Dafür mussten aber einieg Verbesserungen an der Graphics-Core-Next-Architektur vorgenommen und die PowerTune-Technologie überarbeitet werden. Wie die Änderungen im Groben aussehen, erläutern wir auf den folgenden Seiten und überprüfen die Leistung anhand des Modells von Powercolor. 

Die Radeon R9 290X OC von Powercolor ist zwar mit dem Referenzkühler ausgestattet, wurde ab Werk aber etwas übertaktet, sodass diese Version den vergleichbaren Konkurrenzmodellen leicht überlegen sein dürfte. Welche Leistung die Hawaii-XT-GPU samt den vier Gigabyte GDDR5-Speicher am Ende liefern kann, soll unser Test zeigen.

Hersteller Name Preis
Powercolor R9 290X OC 848.43€


Inhaltsverzeichnis

  1. Powercolor Radeon R9 290X OC Grafikkarte im Test
  2. Spezifikationen & Lieferumfang
  3. Die Karte im Überblick
  4. So testet PC-Max
  5. 3D Mark 11
  6. Unigine Heaven 3.0
  7. Crysis Warhead & Crysis 2
  8. Metro 2033
  9. Lost Planet 2
  10. DiRT 3
  11. The Elder Scrolls V: Skyrim
  12. Battlefield 3
  13. Luxmark v2.0
  14. Physikalische Messungen
  15. Overclocking
  16. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

Wenn man natürlich auf Amazon nach Preisen schaut, dann ist das kein Wunder wen die Karte so teuer ist.

Geht man aber mal in einen Preisvergleich, sinkt der Preis fast um 100€ auf nur noch 460€ inkls Versand...
PCIe mit GPU (AMD/ATI): R9 290X Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Allerdings ist der Preis im Moment künstlich hoch, eben wegen Bitcoincrunsher.
Die Karte ist scheinbar so effektiv das die dafür wie bescheuert aufgekauft wird.

Im Fazit habt ihr natürlich recht, besser auf Customkarten warten und vor allem auf normalisierte Lieferzeiten und Preise.

geschrieben am 18.12.2013 um 17:39 Uhr

Man sollte grakas sowieso nur mit aftermarket Kühlern kaufen. Aber die Karte ist doch sehr, sehr nice!

geschrieben am 18.12.2013 um 19:20 Uhr

Man sollte grakas sowieso nur mit aftermarket Kühlern kaufen. Aber die Karte ist doch sehr, sehr nice!

Jein.

Wer die Karte nur Einbauen will, klar dann eine mit einem Custom Design.
Aber wer eh eine Full Cover Wakün will kommt eben nun mal am besten mit den Ref. Karten weg.

Das Ding hat ja Power, aber für mich wäre es einfach zu teuer. Da sagt der Kopf nein, brauchste nicht !

geschrieben am 19.12.2013 um 15:54 Uhr

Dann kauft man sich aber auch eine EVGA ^^
Aber ja, der Einwand ist berechtigt

geschrieben am 19.12.2013 um 17:13 Uhr

Dann kauft man sich aber auch eine EVGA ^^
Aber ja, der Einwand ist berechtigt

Hat Du schon mal eine EVGA AMD Karte gesehen ? :idee

geschrieben am 20.12.2013 um 07:36 Uhr

Hat Du schon mal eine EVGA AMD Karte gesehen ? :idee

UPS. Erst denken. Peinlich, peinlich :burnout

geschrieben am 20.12.2013 um 17:30 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum