Test: Powercolor R9 280X OC TurboDuo im Test

Anfang Dezember kündigte Powercolor die Radeon R9 280X OC TurboDuo an, die gegenüber dem Vanilla-Modell, welches wir bereits testen durften, mit einem verbesserten Kühler samt Metall-Abdeckung aufwarten kann und ab Werk leicht übertaktet wurde. Wie sich die Performance, die Geräuschkulisse und die Temperaturentwicklung gegenüber der normalen Radeon R9 280X von Powercolor verhält, zeigt dieser Test. Vorweg lässt sich bereits äußern, dass die TurboDuo-Version die deutlich bessere Wahl darstellt.


Powercolor kündigte am 5. Dezember die Radeon R9 280X OC TurboDuo an, die gegenüber dem konventionellen Ableger desselben Herstellers mit einem verbesserten Kühler bestückt ist. Letzerer trägt eine hochwertige Metall-Abdeckung und verfügt über eine leicht veränderte Heatpipe-Verteilung. Theoretisch dürfte die TurboDuo-Variante daher leiser als der Standard-Ableger von Powercolor agieren und die Tahiti-XTL-GPU kühler halten. Doch welchen Kompromiss die Tochterfirma von TUL letztendlich wählte, zeigen unsere physikalischen Messungen bei diversen Last-Szenarien.

Aufgrund der leichten Übertaktung ab Werk, sollte die R9 280X OC TurboDuo mehr Bilder pro Sekunde auf den Bildschirm bringen, als das Standard-Modell von Powercolor. Preislich liegen die beiden Grafikkarten nur wenige Euro auseinander. Doch überzeugt die TurboDuo-Variante am Ende vollkommen? Diese Frage klären wir auf den folgenden Seiten.

Hersteller Name Preis
Powercolor R9 280X OC TurboDuo 244.95€


Inhaltsverzeichnis

  1. Powercolor R9 280X OC TurboDuo im Test
  2. Spezifikationen & Lieferumfang
  3. Die Karte im Überblick
  4. So testet PC-Max
  5. 3D Mark 11
  6. Unigine Heaven 3.0
  7. Crysis Warhead & Crysis 2
  8. Metro 2033
  9. Lost Planet 2
  10. DiRT 3
  11. The Elder Scrolls V: Skyrim
  12. Battlefield 3
  13. Luxmark v2.0
  14. Physikalische Messungen
  15. Overclocking
  16. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

Richtig nette Karte. Sehr gute Leistung bei super Kühlung und Lautstärke!

geschrieben am 19.01.2014 um 15:18 Uhr

@Zoldjah: was meinst du genau?

@swaggy: Die Karte sollte eigentlich schon da sein. Die kommt sicherlich am Montag.

Grüße

geschrieben am 19.01.2014 um 18:29 Uhr

@Holger: Sorry, der befindliche Fehler findet sich im Overclocking part, wie beschrieben, ende erster Absatz läuft der letzte Satz ins leere :)

geschrieben am 19.01.2014 um 19:12 Uhr

Danke, ist korrigiert!

geschrieben am 20.01.2014 um 15:28 Uhr

Ich habe sie seit gestern. Wie ist das mit dem OC? Holger schreibt das er sie auf 1.125/3.400 MHz bekommen hat. Das sind dann Core 1.125 Mem 1700 MHz. Ich Takte mit Afterburner und hab da folgende Anzeige ---> http://s14.directupload.net/images/140328/nzqxhj46.png. Verstehe ich das richtig?

geschrieben am 28.03.2014 um 09:40 Uhr

Jap, genau. Das wären in dem Fall 1.125 und 1.700 Megahertz. Aber die Ergebnisse aus dem Test sind nur Richtwerte und an die getestete Karte gebunden. Dein Exemplar kann höhere oder aber auch nur niedrigere Taktraten erreichen. Die genauen Werte musst du im Praxis-Betrieb auf Stabilität testen.

geschrieben am 28.03.2014 um 10:11 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum