Test: MSI und Sapphire Radeon HD5830

Kurz nachdem ATI die beiden Evergreen-Ableger in Form der kleinen HD5770 und der HD5850 vorgestellt hatte, war klar, dass das Performanceloch dazwischen recht groß war. Dadurch entschied sich der kanadische Grafikkartenspezialist, ein passendes Produkt in Form der HD5830 zu veröffentlichen. Obwohl diese Karte nun schon seit einiger Zeit zu erwerben ist, hat sich die Redaktion dazu entschlossen zwei ausgewählte Exemplare zu durchleuchten. Den Anstoß dazu lieferte der erneute Preisverfall, an dem die nachfolgende 6000er-Generation maßgeblich beteiligt ist.


Ein weiterer Punkt, weshalb wir die Karten für einen Test herangezogen haben, ist die Tatsache, dass kein Hersteller auf ein Referenzdesign zurückgreifen kann. Somit weicht jede HD5830 nicht nur vom Layout voneinander ab, sondern verfügt auch über ein unterschiedliches Kühlkonzept. Die beiden ausgewählten Karten von Sapphire und MSI weisen darüber hinaus noch weitere Differenzen auf.

In unserem Test gehen wir nicht nur auf die reine Spieleleistung ein, sondern ermitteln diverse Daten wie Lautstärke, Stromverbrauch und die GPU-Temperaturen. Außerdem wird testet wir, wie hoch sich eine Grafikkarte übertakten lässt.

Hersteller Name Preis
MSI HD 5830 Twin Frozr II -
Sapphire HD 5830 329.00€


Inhaltsverzeichnis

  1. MSI und Sapphire Radeon HD5830
  2. Radeon HD5830 - Technische Details
  3. MSI Radeon HD5830 Twin Frozr II - Überblick
  4. Sapphire Radeon HD5830 - Überblick
  5. 3D Mark Vantage
  6. Unigine Heaven 2.1
  7. Far Cry 2
  8. Crysis Warhead
  9. Resident Evil 5
  10. Metro 2033
  11. Lost Planet 2
  12. Call Of Duty: Modern Warfare 2
  13. Final Fantasy XIV
  14. Physikalische Messungen
  15. Overclocking
  16. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen