Yeong Yang Corona

Um den Gehäusehersteller Yeong Yang ist es in der vergangenen Zeit still geworden. Nun meldet man sich mit einem neuen Gehäuse zurück. Das Corona 5606 bietet ansprechende Optik zum kleinen Preis.

Das Corona YY-5606 ist ein Midi-Gehäuse, das vor allem durch seinen durchdachten Aufbau auffällt. Es zeichnet sich durch seine unauffällige, edel-schwarze Schlichtheit aus. Auf dem Gehäusedeckel sitzt ein mit den üblichen Audio-,Firewire- und USB-Buchsen bestücktes I/O-Panel aus Hochglanzkunststoff. Dazu gesellt sich ein eSATA-Anschluss. Start- und Resetknopf sind stimmig ins Design integriert.
In der Gehäusefront finden ein 3,5"-Schacht sowie bis zu vier optische Laufwerke Platz. Im unteren Drittel der Frontverblendung kommt erneut hochglanzpolierter Kunststoff zum Einsatz, der das Design des I/O-Panels fortführt.
Die Festplatten-Montage erfolgt mit Laufwerksschienen, welche an die Datenspeicher geschraubt werden.Vorteil: Gummipuffer dämpfen entstehende Laufwerksvibrationen.



Technische Daten

  • Abmessungen: 200x500x440mm
  • Gewicht: 9,6kg
  • Laufwerke: 4x 5.25" extern, 5x 3.5" intern (vibrationsgedämmt), 1x 3,5" extern
  • Lüfter: 2x 120mm-Lüfter (optional)
  • Sonstiges: Top-Panel: 2x USB2.0, 1x IEEE1394, 1x Audio-In bzw. -Out, eSATA

Meinung der Redaktion

Das Yeong Yang Corona punktet als solides und preiswertes Gehäuse. Seine schlichte Eleganz macht es universell verwendbar - egal ob als Wohnzimmer-HTPC, als Multimedia-Rechner oder einfacher Arbeitsknecht. Für das Gehäuse sprechen die gut zugänglichen Frontanschlüsse, die eSATA-Schnittstelle sowie die Festplatten-Entkopplung. Insgesamt als eine recht überzeugende Ausstattung, wenngleich sie sicherlich keine neuen Maßstäbe setzt. Das massive Schloss in der Seitenwand bedient sich einer relativ ungewohnten Verschlusstechnik, hält aber überraschend gut. Weniger gut gelungen ist das Prozedere zum Entfernen der Seitenwand. So ist es auf den ersten Blick nicht klar ersichtlich, ob man die Seitenwand aufklappen oder nach hinten wegziehen soll. Letzteres trifft zu. Leider fehlt eine Griffmulde, so dass zum Öffnen der Gehäuseseite kräftige Fingernägel gefragt sind.
Wer jedoch ein günstiges Gehäuse mit Allrounder-Eigenschaften sucht und nicht allzu oft seine Hardware wechselt, für den empfiehlt sich das Yeong Yang Corona durchaus.