Test: Vorschau: Lian Li PC-V352 & PC-Q08

Lian Li präsentierte auch auf der CeBIT 2010 wieder einmal viele neue Gehäuse. Neben dem Spinnengehäuse, das sehr viel Aufmerksamkeit erregte, zeigten sich auch einige Nachfolger bzw. leicht veränderte Varianten von aktuellen Gehäusen. So zum Beispiel das PC-V352, als Nachfolger des PC-V351, oder aber auch das bereits heiß erwartete PC-Q08. Einen erster Einblick auf die neuen Features als auch auf die zahlreichen Neuerungen der beiden Gehäuse soll klären, wie gelungen die neuen Versionen wirklich sind.


Dabei sind natürlich nicht nur die Farben sind neu - auch zahlreiche Maße, Positionen und Linien wurden verändert. Trotzdem sind die grundliegenden Züge aus den früheren Lian Li Serien natürlich noch erkennbar. Was nun optisch besser gefällt, ist Geschmackssache - was zählt, ist der Nutzen. Selbst minimale Änderungen am Layout des Gehäuses führen manchmal zu Vorteilen, die niemand mehr missen möchte.

So vergrößert sich der Würfel aus der V-Serie ein kleines Stückchen und bietet somit Platz für längere Netzteile. Das PC-Q08 wird allgemein größer, hat so aber im direkten Vergleich mit dem PC-Q07 auch wesentliche Vorteile. Der nun mögliche Einbau von langen Grafikkarten und höheren CPU-Kühlern ist einer davon, die deutlich bessere Belüftung des kleinen Gehäuses ein anderer. Lian Li will bei beiden Gehäusen zudem auf USB 3.0 setzen. Unsere Samples besitzen zwar leider noch USB 2.0- bzw. gar keine Frontanschlüsse, zum Verkaufsstart sollen die Gehäuse aber definitiv mit dem neuen USB-Standard ausgestattet sein.

Weitere detailliertere Informationen zu den neuen Gehäusen wollen wir nun auf den nächsten Seiten zeigen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Vorschau: Lian Li PC-V352 & PC-Q08
  2. Lian Li PC-V352 im Überblick
  3. Lian Li PC-Q08 im Überblick

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen