Videotest: Phanteks Enthoo Evolv ITX im Videotest

Phanteks konnte mit dem Enthoo Evolv einige Aufmerksamkeit erregen. So ist es wenig verwunderlich, dass ein weiterer Ableger dieser Serie vorgestellt wird, genauer das Enthoo Evolv ITX. Wie auch der große Bruder vertraut das kleinere Modell auf die typischen Design-Merkmale, die die Serie ausmachen. In unserem heutigen Videotest erfahrt ihr, ob uns das knapp 70 Euro teure Gehäuse überzeugen konnte.


Phanteks konnte mit dem Enthoo Evolv viele Kritiker überzeugen. Ähnliches soll nun mit einer geschrumpften ITX-Version gelingen, die wie das größere Modell ebenfalls mit Seitenfenster erhältlich ist. Der 230 x 375 x 395 Millimeter messende Würfel wird zudem in den Farben weiß und schwarz angeboten. Im Inneren des Gehäuses findet sich Platz für ITX-Platinen sowie eine Doppel-Slot-Grafikkarte. Diese darf maximal eine Länge von 330 Millimeter aufweisen und verschwindet zum Teil unter der abnehmbaren Hardware-Schiene, auf der beispielsweise eine Wasserpumpe positioniert werden kann. Das Netzteil versteckt sich im unteren Bereich des Gehäuses, wo auch bis zu drei 3,5- beziehungsweise 2,5-Zoll-Datenträger untergebracht werden können. Auf der Rückseite des mit einem Kabelmanagement versehenen Mainboardtrays kann zudem eine weitere 2,5-Zoll-Festplatte positioniert werden. Lüfter seitig vertraut Phanteks serienmäßig lediglich auf einen 200-Millimeter-Lüfter in der Front, der bei Bedarf auch durch zwei 120er-Lüfter ersetzt werden kann. Der Ventilator verbirgt sich hinter der abnehmbaren, metallenen Frontabdeckung, die zudem einen Staubfilter beherbergt. Ein solches Derivat ist außerdem auch unterhalb des Netzteils zu finden. Sollte ein konventioneller CPU-Kühler, der maximal 200 Millimeter hoch sein darf, nicht ausreichen, so besteht auch die Möglichkeit einer Radiator Montage. Hierzu findet sich ein geeigneter Platz im Heck, wobei die Größe auf 140 Millimeter beschränkt wird. Ebenso kann im Deckel maximal ein 280er-Radiator verbaut werden, die Front bietet Platz für einen 240er-Radiator. Das nachfolgende Testvideo verrät euch, wie das Enthoo Evolv ITX bei uns abschnitt:

Phanteks hat mit dem Enthoo Evolv ITX ein Gehäuse geschaffen, das sich optisch perfekt in die Serie eingliedert. Dank eines groß dimensionierten Innenraums finden auch große Grafikkarten Platz in dem Gehäuse, zusätzlich ist der Einsatz einer Wasserkühlung möglich. Allerdings fällt dadurch das Gehäuse verglichen mit anderen ITX-Pendanten vergleichsweise groß aus. Zudem konnte die Kühlleistung in der Serienauslieferung nicht überzeugen. Interessenten sollten in jedem Fall das Heck mit einem weiteren Gebläse ausstatten.

Produktinformation
HerstellerPhanteks
NameEnthoo Evolv ITX
Preis125.77€

Das Phanteks Enthoo Evolv ITX mit Seitenfenster ist derzeit zu einem Preis von rund 70 Euro bei Caseking erhältlich (03/2015).

Weitere Produkte aus dem Hause Phanteks findet ihr bei Amazon.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen