Videotest: NZXT Source 340 Gehäuse im Test

NZXT ist bekannt für extravagant designte Gehäuse, die allen voran Gamer glücklich machen. Anders sieht es hingegen mit dem Source 340 aus. Zwar richtet es sich auch an Gamer, jedoch fällt das Design vergleichsweise schlicht aus. Ebenso schlicht erscheint der Preis von knapp 70 Euro. Ob uns das Gehäuse mit üppigen Raumangebot überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserem heutigen Videotest.


Das NZXT Source 340 zeichnet sich durch Unauffälligkeiten der äußeren Hülle aus. Betrachtet man die Außenhaut, fällt eine klare Linie auf. So präsentiert sich die Front in strahlendem Hochglanz, jedoch ohne 5,25-Zoll-Schacht. Dafür ermöglicht ein Seitenfenster, das ebenfalls in eine Hochglanz-Wand eingelassen ist, einen Blick direkt auf die Hardware. Die Oberseite des Gehäuses ist hingegen in mattem Schwarz gehalten. Dort findet sich auch das Frontpanel vor, genauer zwei USB 3.0 Ports sowie Klinkenstecker. Im hinteren Bereich findet sich ein Lüfterauslass für einen maximal 140 Millimeter großen Ventilator, der standardmäßig mit einem 120er-Modell bestückt ist. Weiterhin seriell verbaut ist ein Lüfter im Heck, ebenfalls mit einem Durchmesser von 120 Millimeter. Für weitere Frischluft können in der Front ebenfalls zwei 140er-Modelle verbaut werden. Diese verbergen sich hinter der Front und sind zudem von einem Staubfilter geschützt. Das Innere des Gehäuses hält genug Raum für eine lange Grafikkarte bereit. In einem Festplattenkäfig können zudem drei 3,5-Zoll-Festplatten untergebracht werden. Wem das nicht reicht, der kann auf der Trennwand, die Netzteil und Mainboard voneinander trennt, noch zwei weitere 2,5-Zoll-Datenträger installieren. Welche weiteren Details sich hinter dem NZXT Source 340 verbergen, verrät das nachfolgende Testvideo:

Insgesamt macht das NZXT Source 340 allen voran durch den kostengünstigen Preis auf sich aufmerksam. So erhält man für knapp 70 Euro ein Gehäuse, das ausreichend Platz für High-End-Hardware und sogar Radiatoren bereit hält. Im Inneren herrscht ein ordentliches Gesamtbild, das von der Trennwand unterstützt wird. Allerdings müssen Interessenten auf ein internes Laufwerk verzichten, sofern es das Source 340 werden soll. Ebenso kann die bereits angesprochene Trennung von Netzteil und Mainboard beim Einbau zu Komplikationen führen. Zudem zeigen die verbauten Lüfter zwar recht ordentliche Werte auf, agieren dabei allerdings deutlich zu laut.

Produktinformation
HerstellerNZXT
NameSource 340 mit Sichtfenster
Preis75.20€

Das NZXT Source 340 kann derzeit zu einem Preis von rund 70 Euro erworben werden (04/2015).

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

John-Uwe Neumann

Datum:
13.04.2015 | 18:39 Uhr
Rubrik:
Gehäuse
Tags:
ATX Gehäuse NZXT Review Source 340 Videotest

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen