Test: Jonsbo C2 Gehäuse im Test

Spätestens seit sich der hierzulande bekannte Distributor PC-Cooling mit dem chinesischen Unternehmen Jonsbo zusammengetan hat, machen die entsprechenden Gehäuse des Herstellers immer mehr auf sich Aufmerksam. Die zumeist edlen Konstrukte vereinen eine ansehnliche Materialwahl mit einem ziemlich konkurrenzfähigen Preis. Zu den neuesten Modellen von Jonsbo gehört das C2, welches viele Konkurrenzprodukte im Preis unterbietet, aber bei der Ausstattung gleichzeitig auftrumpfen kann. Ob es bei der ganzen Sache einen Haken gibt, wird unser Test klären.


Das neue C2 von Jonsbo, das in den kommenden Tagen lieferbar sein wird, macht mit einem Knallerpreis von gerade einmal etwa 35 Euro auf sich aufmerksam. Für ein Gehäuse, welches komplett aus Aluminium besteht und mit einer für Media- bzw. Office-Nutzer absolut ausreichenden Ausstattung daherkommt durchaus eine Kampfansage. So soll der hierzulande altbekannte Platzhirsch Lian Li herausgefordert werden, denn Jonsbo zeigt, dass schön geformtes Alu sogar günstig sein kann. Das C2 ist also ein Preis-Leistungsknaller im Würfelformat, der einiges Verspricht, sich dabei aber nicht vor deutlich kostspieligeren Cases zu verstecken braucht.

Ob Jonsbo beim C2 nicht zu viel verspricht, oder aufgrund der Preises von unter 40 Euro doch an einigen Ecken gespart wurde, lest ihr auf den folgenden Seiten.

Hersteller Name Preis
Jonsbo C2 41.73€


Inhaltsverzeichnis

  1. Jonsbo C2 Gehäuse im Test
  2. Ausstattung und Spezifikationen
  3. Erscheinungsbild
  4. Innenaufbau
  5. Einbau der Hardware
  6. So testet PC-Max
  7. Messungen und Eindrücke
  8. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

Schöner Test zu einem schönen Case. Eine super Alternative zum PC-Q07, wenn man denn auf ein Laufwerk verzichten kann!

geschrieben am 18.07.2014 um 12:19 Uhr

Das Gehäuse sieht hochwertig aus. Die Platzierung der USB-Schnittstellen an der Seite ist auch mal etwas anderes.

geschrieben am 30.07.2014 um 15:31 Uhr

Zum Thread im Forum