Test: Samsung SSD 840 PRO - 256 Gigabyte

Um aktuelle SSDs und USB-Sticks auch realitätsnah und vergleichbar zu testen sind aktuelle Hardware und streng festgelegte Einstellungen unabdingbar. Als Teststation kommt deshalb ein High-End System auf Basis von Intels aktueller Prozessorgeneration "Sandy Bridge" zum Einsatz. Der Core i5-2500K wird mit dem Standardtakt von 3.30 GHz betrieben und kommt auf einem Asus P8P67 Deluxe (Revision B3, BIOS 2001) zum Einsatz.

Das Testsystem setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Prozessor: Intel Core i5-2500K (4 x 3.30 Ghz)

  • Mainboard: Asus P8P67 Deluxe (Revision B3)

  • Systemplatte: OCZ Core-Series V2 SSD 64 GB

  • Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P8 900 Watt

  • Gehäuse: Corsair Obsidian 650D

  • Arbeitsspeicher: Corsair XMS3 Dominator 4 GByte Kit, 1600 MHz

  • Grafikkarte: ATI Radeon HD 5850

Das Asus P8P67 Deluxe stellt die für die Tests notwendigen SATA-6Gbit/s-Ports, USB-3.0-Schnittstellen und 3 16x PCI-Express 2.0 Slots bereit, sodass die Kandidaten maximal ausgereizt werden können.

Benchmarks

Wir verzichten bewusst auf Tests, wie beispielsweise die Messung der Systemstartzeiten. Aufgrund von Ungenauigkeiten beim Stoppen der Bootzeit stufen wir solche und ähnliche Tests als ungenau und somit ungeeignet ein. Ein weiterer Aspekt ist, dass die Startzeit eines Systems heutzutage nicht mehr nur vom Bootlaufwerk begrenzt ist, sondern auch von vielen anderen Faktoren, wie zum Beispiel Controllern auf dem Mainboard. Möglichst genaue und praxisähnliche Messungen liefern die drei folgenden Programme.

AS SSD

Um auch einen realitätsnahen Test durchführen zu können, haben wir alle Testkandidaten mit dem NTFS-Dateisystem formatiert und dem Benchmark von AS SSD in der Version 1.6.4013.39530 unterzogen. Die hier erzielten Ergebnisse sind das Mittel aus drei Messungen. AS SSD ermittelt die maximalen Werte aus mehreren Durchläufen und erzeugt somit Testergebnisse, wie sie auch in der Praxis erreicht werden.

ATTO Disk Benchmark

Einen weiteren wichtigen Baustein unseres Test-Parcours stellt ATTO Disk Benchmark (Version: 2.46) dar. Viele Hersteller greifen ebenfalls auf dieses Tool zurück, da es die absolut maximalen Transferraten ermittelt, die bei einer SSD erreicht werden können.

PCMark Vantage

Im Gegensatz zu dem 3DMark Vantage ist der PCMark nicht auf die Gaming-Performance ausgelegt. Hauptaugenmerk des PCMarks ist die Überprüfung der Systemleistung im Alltag. So besteht der Benchmark neben der Music Suite, der Communications Suite und fünf weiteren Testläufen auch aus einer HDD Suite.

Genau diese HDD Suite liefert uns neun Ergebnisse. Neben dem Gesamt Score der einzelnen SSDs spuckt uns der Benchmark auch die Ergebnisse der gesamten acht Testdurchläufe aus. In der folgenden Liste ist zu sehen, welcher Test die SSDs auf was genau testet:

  • HDD 1: Windows Defender
  • HDD 2: Spielen
  • HDD 3: Importieren von Bildern in Windows Photo
  • HDD 4: Windows Vista Start
  • HDD 5: Videobearbeitung mit Windows Movie
  • HDD 6: Windows Media Center
  • HDD 7: Musik im Windows Media Player hinzufügen
  • HDD 8: Anwendung laden

Inhaltsverzeichnis

  1. Samsung SSD 840 PRO - 256 Gigabyte
  2. Die SSD im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Benchmarks
  5. Fazit

Kommentare

Schöner Test, aber mickythebeagle hat Recht, da hätte die 830er mit dabei sein müssen!

Samsung hat da auch wieder was richtig tolles auf die Beine gestellt, aber ablösen würde ich meine 830er jetzt nicht. Aber wenn ich mal ne neue SSD brauche, wirds wieder eine Samsung!

geschrieben am 24.09.2012 um 14:09 Uhr

ich denke ein umstieg von einer 830 würde sich auch nicht lohnen, außer es kommt bald eine neue schnittstelle die mehr bringt, ansonsten nehmen sich die topmodelle ja net viel

geschrieben am 24.09.2012 um 15:41 Uhr

Guter Test.Da ist Paar Benchmarkdaten wo Samsung 830 miteingezogen,kann man direkt vergleichen.Samsung SSD 840 Pro: Test der 256 GB SSD - Die neue Referenz?
Ich wurde sagen wenn neu anschaffen will,dann lieber zum Samsung 840 zugreifen,Aufpreis ist gerechtfertigt.Aber Umstieg von Samsung 830 lohnt sich glaube kaum,nur wenn absolute Performance gewünscht.

geschrieben am 25.09.2012 um 18:38 Uhr

Die SSD 840 PRO ist nicht der direkte Nachfolger der SSD 830. Diesen Platz nimmt die SSD 840 (ohne PRO) ein, zu der wir in Kürze unseren Test mit Vergleichswerten zur SSD 830 veröffentlichen ;)

geschrieben am 25.09.2012 um 18:44 Uhr

Der Test macht lust auf mehr. Da die SSDs ja langsam bezahlbar werden, könnte das eine lohnende Investition werden :)

geschrieben am 26.09.2012 um 03:08 Uhr

Das Beste an der neuen 840er ist, dass die 830 so billig geworden ist, dass ich mir nun noch eine kaufen werde! :-)

Habe mit meiner 830er 128 GB bei AS SSD eine sequentielle Transferraten von bummelig 510 MB/s (Z77/I5-3570K). Normaluser wie ich, werden den Unterschied zu der neuen Generation sicher nicht merken.

geschrieben am 26.09.2012 um 23:12 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich