Test: Mini-Festplatte Xigmatek Lighter

Möchte man ständig einen kleinen Datenspeicher für den Alltag haben, so kann man zu USB-Sticks, 2,5-Zoll Festplatten oder gar SSDs greifen. Was aber, wenn alle drei Versionen einem nicht zusagen weil sie zu groß oder zu teuer sind? Die Antwort darauf hat nun vielleicht Xigmatek mit der Mini-Festplatte Lighter gefunden. Was der kleine Winzling alles kann und was für ihn spricht, zeigt der Test.


Jeder kennt sie und fast jeder hat einen: die Rede ist von mobilen Datenträgern. Es gibt sie in allen Formen, Farben, Größen und vor allem Preisklassen. Dabei unterscheiden sie sich im Wesentlichen durch die Art der Schnittstelle und den verwendeten Datenträger. So kommt in USB-Sticks und Solid State Drives Flash-Speicher als Datenmedium zum Einsatz. Bei externen Festplatten werden die Daten dagegen auf rotierenden Magnetscheiben (Platter) gespeichert. Damit verbunden ergeben sich im Vergleich zum Flash-Speicher natürlich Nachteile. Diese findet man bei den Gesichtspunkten Größe, Leistungsaufnahme und Betriebsgeräusch.

Deswegen greifen immer mehr User bei der Wahl des mobilen Datenträgers auf USB-Sticks zurück. Sie sind klein, brauchen weniger Energie und produzieren vor allem kein nerviges Betriebsgeräusch. Doch so klein und toll sie auch sein mögen: Sie haben einen gravierenden Nachteil und dieser liegt in ihrem Preis. Sticks mit einer Kapazität von bis zu 16GB sind noch bezahlbar und liegen im Durchschnitt bei rund 25 Euro. Soll es allerdings etwas mehr Kapazität sein, so sind die Sticks nicht gerade sehr günstig. Für den mobilen Begleiter mit einem Fassungsvermögen von 32GB muss man schon mindestens 50 Euro über die Ladentheke schieben. Bei 64GB großen Sticks fangen die Preise sogar erst jenseits der 100-Euro-Marke an. Von einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis ist man hier also meilenweit entfernt, denn für 50 Euro bekommt man ohne Probleme eine 2,5-Zoll Festplatte mit 250GB Speicherplatz.

An dieser Stelle befindet man sich als potentieller Käufer in der Zwickmühle. Entweder man nimmt den kleinen USB-Stick zum dem sehr hohen Preis oder man entscheidet sich doch für die deutlich günstigere Festplatte und nimmt deren Nachteile in Kauf.

Nun hat, laut Xigmatek, all dies jedoch ein glückliches Ende: mit der Mini-Festplatte Xigmatek Lighter, einer kleinen externen 1,8-Zoll Festplatte, will man den Spagat zwischen den Vorteilen des USB-Sticks und der Kapazität einer externen Festplatte schaffen. Die Grundvoraussetzungen dafür bringt der Winzling jedenfalls schon mal mit: bei einem Preis von rund 55 Euro bietet der Xigmatek Lighter ein Speichervolumen von 60GB. Dazu kommen seine kompakten Ausmaße von gerade einmal 7,8 cm Länge, 5,9 cm Breite und einer Dicke von nur 1,3 cm. Mehr dazu jedoch auf den folgenden Seiten ...


Inhaltsverzeichnis

  1. Mini-Festplatte Xigmatek Lighter
  2. Xigmatek Lighter im Detail
  3. Benchmarks
  4. Praxistest
  5. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen