Test: Roccat Ryos MK Glow Tastatur im Test

Der unter Gamern seit längerem bekannte Peripherie-Hersteller Roccat bietet mit der Ryos MK Glow für Spieler konzipierte, mechanische Tastatur im höheren Preissegment an. Diese verzichtet auf zusätzliche Gimmicks und setzt stattdessen auf ein schlichtes Design und eine laut Herstellerangaben hochwertige Verarbeitung. Wie sich die Tastatur schlägt und ob sie uns letztlich überzeugen kann, erfahrt ihr in diesem Test.


Mittlerweile bietet Roccat ein breit gefächertes Angebot an Gaming-Peripherie an, welche sich von einfachen Mauspads bis hin zu hochpreisigen, mechanischen Tastaturen erstreckt. Zur letztgenannten Art gehört die MK Glow der Ryos-Produktfamilie, dessen Namenszusatz an die extrem helle, blaue Hintergrund-Beleuchtung anspielen soll. Auf spezielle Zusatz-Features wie beispielsweise anpassbare Farben oder USB-Steckplätze muss der Besitzer des vorliegenden Ablegers verzichten. Im Fokus stehen bei diesem Modell nämlich die Verarbeitung und das Tasten-Design, welches für eine optimale Ergonomie beim Zocken sowie anderen Tätigkeiten am PC sorgen soll.

Bei der der Roccat Ryos MK Glow handelt es sich um eine mechanische Tastatur, welche wir in der Ausführung mit linearen, schwarzen Switches getestet haben, die einen Tastendruck von durchschnittlich 60 Gramm benötigen und sich zum Zocken sowie produktiven Arbeiten gleichermaßen eignet. Ebenfalls verfügbar ist die Ryos MK Glow mit braunen Switches, deren Tasten mit einem etwas geringeren Druck ausgelöst werden und nach dem Schlag ein akustisches Feedback geben - ähnlich den blauen Switches.

Hersteller Name Preis
Roccat Ryos MK Glow 110.09€


Inhaltsverzeichnis

  1. Roccat Ryos MK Glow Tastatur im Test
  2. Lieferumfang & Ausstattung
  3. Die Roccat MK Glow Ultimate im Detail
  4. Treiber & Software
  5. Bewertung & Praxistest
  6. Fazit

Preisvergleich