Test: Corsair Strafe RGB MX-Silent

Bis dato lebten mechanische Tasturen von einer präzisen Eingabe, mussten allerdings auch mit dem Ruf kämpfen, dass die allermeisten Modelle nicht unbedingt einen leisen Betrieb ermöglichten, eben aufgrund dieser Technik. Gut ein halbes Jahr ist seit der letzten Gamescom vergangen, auf der uns Corsair die Strafe RGB vorstellte, die erstmalig mit den neuen Cherry MX-Silent-Switches daherkommt und neue Maßstäbe bei den mechanischen Tastaturen in Sachen Lautstärke setzen möchte. Die Corsair Strafe RGB ist hierbei quasi eine stark weiterentwickelte K70 RGB, die sich vor knapp einem Jahr in unserem Test stellen musste. Ob das neue Modell nun das halten kann, was es verspricht, erfahrt im heutigem Test.


Mit der Corsair Strafe RGB erweitert Corsair die Strafe-Reihe um ein weiteres Modell und stellt mit diesem den größeren Bruder der Strafe vor, der mit einem Plus an besonderen Features aufwarten kann. Neben dem absoluten Hauptaugenmerk, den MX-Silent-Switches von Cherry, die erstmalig Platz in einer mechanischen Tastatur gefunden haben, gibt es noch eine RGB-Beleuchtung mit der allerhand Leuchteffekte möglich sind. Versprochen wird dieses Mal eine komplette RGB-Farbraum-Abdeckung von 16,8 Millionen Farben. Zwar wurde dies bei der K70 damals auch versprochen, jedoch konnte man das Versprechen nicht einhalten.

 

 

Ob die 160 Euro teure Corsair Strafe RGB nun einen wirklich absoluten Leisetreter darstellt und für die typischen Corsair-Merkmale steht oder das Versprechen sich in heißer Luft auflöst, werdet ihr auf folgenden Seiten herausfinden.

Hersteller Name Preis
Corsair Corsair Strafe RGB 207.17€


Inhaltsverzeichnis

  1. Corsair Strafe RGB MX-Silent
  2. Die Corsair Strafe RGB im Detail
  3. Bewertung, Praxis und Software
  4. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen