Vergleich: 32 Gamer-Mäuse im Test

Die Razer Krait ist das low-cost Modell aus dem Haus Razer. Zum Einsatz kommt ein Infrarotsensor mit 1600dpi. Die Zielgruppe ist der Rollenspieler-Gamer, der eine hohe APM (Actions per minute) Rate braucht. Die Abtastgenauigkeit kann on-the-fly verändert werde. Die Maus ist beleuchtet. Alle drei Tasten können mit der Software programmiert und mit Makros belegt werden. Profile können jedoch nicht gespeichert werden. Ebenso ist keine Gewichtsanpassung möglich. Durch die Geometrie ist die Maus sowohl für Links- als auch Rechtshänder geeignet.
Das Kabel misst 215cm ist damit das Zweitlängste in diesem Vergleichtest. Auch die Razer Krait ist mit einem vergoldeten USB-Stecker ausgestattet.

 

Lieferumfang
In der Verpackung befindet sich neben der Maus noch eine Software-CD sowie ein QuickInstall-Guide. Mehr Zugaben spendiert Razer nicht.

Software
Die Installation klappt einwandfrei. Ein Internetzugang wird nicht benötigt.
Die Razer Krait arbeitet mit der selben Software wie die  Diamondback 3G. Statt einem leuchtenden grün erstrahlt die Software in einem Orangeton. Das schlanke Programm ermöglicht sämtliche individuellen Einstellungen schnell und einfach zu treffen. Im Fenster wird beim Start die Tastenbelegung angezeigt. Diese kann beliebig angepasst werden. Über Reiter gelangt man zu weiteren Einstellungen wie der Mausempfindlichkeit und dem Scrollrad.

Benchmark
Die Razer Krait verpasst ihr Leistungsziel nur um haares Breite. Mit 1597,5dpi liefert die Maus 2,5dpi weniger als sie sollte. Eine Abweichung die man nahezu vernachlässigen könnte. Die Leistung erbringt die Maus über eine große Spanne. Bis 1,9 Meter pro Sekunde sind keine Einbußen zu erkennen. Darüber hinaus verliert die Krait stetig an Abtastgenauigkeit.

Technische Daten
HerstellerRazer
NameKrait
SensorInfrarot
Abtastgenauigkeit (Messwert)1600dpi (1597.5dpi)
Abtastrate6400fps / 5MP/s
Abtastgeschwindigkeit1m/s
Abtastfrequenz1000Hz
Reaktionszeit1ms
max. Beschleunigung15g
Für Linkshänder geeignetJa
Tasten (davon Programmierbar)3 (3)
DPI-SwitchJa
Speicherbare ProfileNein
Anzahl Profile0
Profil-Buttonkeiner
Interner SpeicherNein
Gewicht (veränderbar)76g (Nein)
GewichtetuiNein
Abmessungen (LxBxH)121x61x37 mm
Kabellänge215cm
LieferumfangQuickInstall-Guide, Software
Preis-

Inhaltsverzeichnis

  1. 32 Gamer-Mäuse im Test
  2. Logitech G9
  3. CyberSnipa IntelliScope
  4. CyberSnipa Stinger
  5. Gigabyte GM-M8000
  6. Logitech G5 Refresh
  7. Logitech MX 518 Refresh
  8. Microsoft Sidewinder X5
  9. Mionix Saiph 1800
  10. Mionix Saiph 3200
  11. Razer Boomslang 2007 CE
  12. Razer Copperhead
  13. NZXT Avatar Black 2600
  14. OCZ Behemoth
  15. OCZ Equalizer
  16. Razer DeathAdder
  17. Razer Diamondback 3G
  18. Razer Krait
  19. Razer Lachesis
  20. Razer ProSolution 1600
  21. Razer Salmosa
  22. Revoltec FightMouse
  23. Revoltec FightMouse Advanced
  24. Revoltec FightMouse Pro
  25. Roccat Kone
  26. Saitek Cyborg
  27. Sharkoon Fireglider
  28. Silverstone Raven
  29. Speedlink Formula
  30. Speedlink Styx
  31. SteelSeries Ikari Laser
  32. SteelSeries World of Warcraft
  33. Zalman ZM-FG1000
  34. Testkriterien
  35. Benchtable
  36. Ergebnisse
  37. Empfehlung der Redaktion

Anzeige

Preisvergleich