Blue LC-Display selbst gemacht!

Ein LCD von der Stange ist ist zwar schön und gut, aber nichts besonders ;). Also muss dem ganzen Abhilfe geleistet werden. Am besten geht so was mit einer anderen und schöneren Beleuchtung. Was ihr dabei beachten müsst und wie auch ihr euer LCD andersfarbig beleuchten könnt habe ich in dieser Anleitung niedergeschrieben.

Einleitung:

Ein LCD von der Stange ist zwar schön und gut, aber nichts besonders ;). Also muss dem ganzen Abhilfe geleistet werden. Am besten geht so was mit einer anderen und schöneren Beleuchtung. Was ihr dabei beachten müsst und wie auch ihr euer LCD andersfarbig beleuchten könnt habe ich in dieser Anleitung niedergeschrieben.

"Bei der EL-Folie handelt es sich um eine Kaltlichtquelle die durch ein sich änderndes, elektrisches Feld eine Phosphorschicht zum Leuchten anregt. Vorteil dieser Technologie ist die geringe dicke der Folie und gleichmäßige Ausleuchtung der gesamten Fläche. Vor allem finden sie Verwendung Uhren, Handys, Instrumenten und Displaybeleuchtungen, und in Fluchtwegen." (Dem Datenblatt entnommen.)


Material:
  • EL-Inverter WE-50 (184005)
  • Leuchtfolie Blau 138x34 mm (184123)
  • Flachrundzange
  • Lötausrüstung

Die Leuchtfolie und Inverter kann man bei Conrad bestellen. Die passende Artikelnummer steht in Klammern.


Anleitung:

Ersteinmal beschriften wir das LCD, damit wir am Ende auch alles wieder richtig zusammenbauen. Somit ersparen wir uns unnötige Arbeit.




Um die Metallabdeckung zu lösen muss man auf der Rückseite des LCDs mit einer Flachrundzange/Kombizange die 6 Metallwinkel beiseite biegen. Danach kann man die Abdeckung vorsichtig entfernen.




Die Leitgummis und das Display werden ebenfalls beiseite genommen und sich aufbewahrt. Während der ganzen Aktion solltet ihr das Display so aufbewahren das keine Kratzer entstehen!

Inhaltsverzeichnis

  1. Blue LC-Display selbst gemacht!
  2. Anleitung (Fortsetzung)
  3. Anleitung (Fortsetzung)